Montag, 2. März 2009

Origami...

...ich hab mir gedacht, was aus Papier geht, muss doch auch aus Stoffe gehen.
Naja, ganz so einfach ist es nicht :( :)
Erst mal habe ich mir eine Origami-Anleitung für einen Schmetterling besorgt.
Dann kam Problem Nr. 1: was für ein Stoff ist dafür überhaupt geeignet??
In Frage kam eigentlich nur ein leichter Baumwollstoff.
Die ersten Versuche waren noch nichts. Der ausgesuchte Baumwollstoff war zu dünn :( . Der Schmetterling hatte überhaupt keinen Halt.
Also neu gekramt. Hmm, mit Vlieseline verstärken bringt auch nichts, dann ist er nicht mehr faltbar.
***********************************
Also etwas festeren Baumwollstoff genommen, ein Quadrat geschnittten, dann noch eins (schließlich soll der Schmetterling ja von allen Seiten schön aussehen) und die beiden miteinander verstürzt.
Dann kommt das wichtigste:
Alle benötigten Linien im passenden Bruch einbügeln.
Auch zwischendurch ist das Bügeleisen Euer bester Freund *lach*.
Und nach Anleitung falten.
**************************************
Wenn alles gefaltet ist kommt die letzte Herausforderung.
Das Dingen *ähm -entschuldigung* - der Schmetterling hat keinen Halt - Stoff ist eben doch kein Papier. Also hilft nur die Nähmaschine.
Und dann bitte eine Jeans- oder Ledernadel verwenden, ihr müsst nämlich durch ganz schön viele Lagen Stoff durch. Den Nähfußdruck ganz gering (das Dingen hat nämlich auch eine ganz schöne Höhe beim Nähen) und ganz langsam - am besten mit dem Handrad - nähen.
*********************************
Dann noch ein bißchen mit Pfeifenreinigern und Fädelperlen verzieren -
und - fertig ist leider noch gar nichts :)
...
er soll ja noch hängen *lach*
also bitte eine ganz stabile spitze Nähnadel und einen Aufhänger dran.
.....
und dann bemerkt ihr, dass der Schmetterling kopfüber fliegt - ne, das ist auch nicht gewünscht *lach*
...also unten noch ein Band mit einer Fädelperle, damit der Schmetterling im Gleichgewicht bleibt.
*************************
...und so sieht er dann aus:
Leider - und das ist mein großes Problem - verlieren die Flügel nach einiger Zeit ihre Stabilität und hängen hinunter. Ist nicht so schlimm, aber ärgert mich.
Hat da jemand einen Tipp? Vlieseline nur stellenweise einbügeln wäre vielleicht etwas, aber da genau zu berechnen, wo die hinkommt :( ...und Sprühstärke ist auch nicht so das wahre.
**************************
Aber sonst finde ich ihn ganz nett.
Hat noch irgendjemand mal Stoff-Origami versucht??
Über Kommentare, Tipps und Bilder würde ich mich sehr freuen.
Liebe Grüße
Kristina

Kommentare:

Judith hat gesagt…

Tolle Idee, sowas hab ich noch nie gesehen!
Mit Vorschlägen kann ich leider nicht dienen :-(

Liebe Grüße,
Judith

Karin hat gesagt…

hi kristina

die idee ist super klasse und die umsetzung sieht doch schon sehr gut aus.
versuch es doch mal mit der baumwollviseline, die ist nicht so steif aber trotzdem stabil.
wenn du sie zum verkauf anbietest sagst du bescheid :O)) ich mag so ein fummelkram gar nicht.

liebe grüße karin

ps marie gehts schon etwas besser, nur noch nichts essen.

Pia hat gesagt…

Ich kann mich Judith nur anschließen.

Nun zu meinem Problem.
In meiner Ansicht hat sich der HH Post über die Februar Postings gelegt, so das man gar nichts mehr sehen kann. Aber wenn Das bei dir gut aussieht, hab ja nur ich die darübergelegte Sichtweise. Da kann ich dann mit Leben.
Deinen Kommentar kann ich im Moment auch nicht veröffntlichen.
Ansonsten warte ich jetzt erst mal bis morgen ab.
Liebe Grüße,
Pia

maggie hühü hat gesagt…

hi hier einen tip bei vbs bastelfersand gibt es son stoffsteif das macht alles richtig hart nach dem falten und nähen vieleicht damit behandeln????

tolle idee liebe grüsse