Montag, 6. Oktober 2014

Früher

...hatte ich noch ganz genaue Vorstellungen davon, wie das Leben mal sein sollte.
Träume von dem Ritter auf dem weißen Roß, der die Prinzessin holt und wir zusammen glücklich bis an unser Lebensende...

Wobei... irgendwie :) fand ich den Ritter auf dem schwarzen Roß auch ganz interessant...

Heutzutage hat mich das Leben irgendwie eingeholt.
Auch Ritter haben Macken und das Leben ohne irgendwelche Katastrophen hat es bisher auch nicht gegeben.
Zugegeben, am Weltgeschehen gemessen sind die Katastrophen klein - aber in meiner kleinen Welt für mich halt sehr bestimmend und entscheidend für die Wege, die eingeschlagen werden. Wie kleine unerwünschte Hinweisschilder, die uns Umleitungen vorgeben oder das Ende einer Straße ansagen. Wie Stoppstraßenschilder zu Zeiten, in denen man sie nicht erwartet.
Was man tun kann, ist sich eine Umgehung suchen. Oder abwarten, ob die Bauarbeiten am Ende der Straße zeitnah behoben werden könne und sich das Warten darauf lohnt.

By the way... das hört sich jetzt schlimmer an, als es momentan ist... mein kleines Schild momentan ist ein Schild Bauarbeiten...
Durch einen Wasserschaden bin ich erst mal dazu "verdammt" eine Pause einzulegen.
Hoffen wir, dass die Pause eine kurze ist...

Bis dahin bin ich ganz froh, dass mein Leben - trotz der Umleitungen und Warnschilder, der Stoppschilder und aller anderen kleinen und großen Irrungen zum Trotz eines ist, das lebenswert und glücklich ist. Geprägt von gesunden Kindern, schönen, erinnerungswerten Momenten, einer tollen Familie, die hinter einem steht, Freunde,...
dafür ein großes Danke an alle, die sich angesprochen fühlen.

Ich wünsche Allen einen möglichst schilderfreien Lebenslauf ♥
Kristina